Spezialschränke | mauser einrichtungssysteme

Spezialschränke

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Spezialschränke für besondere Anforderungen

Viele Branchen und Berufszweige haben ihre ganz spezifischen Anforderungen – an die Mitarbeiter und Betriebe ebenso wie an die Ausstattung und Möblierung von Büros, Produktionsstätten, Lagerräumen und Co. Da in bestimmten Fällen normale Magazin-, Büro- oder Lagerschränke aus praktischen oder auch aus gesetzlich vorgeschriebenen Gründen, aufgrund der Sicherheit sowie zur Gefahrenvermeidung oft nicht ausreichen, ist die Anschaffung von Spezialschränken für ganz besondere Einsatzgebiete ein sinnvoller und manchmal unumgänglicher Schritt. Ob Umwelt-, Sportgeräte-, Feuerwehr- oder Medikamentenschränke: Robuster, extrem langlebiger Stahl, mit einer kratzfesten Beschichtung versehen, ist auch bei Spezialschränken das Material der Wahl. Der nahezu unverwüstliche Werkstoff ist nicht nur stabil, hygienisch, sicher und universell einsetzbar, sondern auch überraschend wandlungsfähig. Vom kleinen, abschließbaren Schrank oder Modul, wie dem Munitions- oder Schließfachschrank für öffentliche Bereiche, bis hin zu variablen Schranksystemen für Feuerwehren und Rettungsdienste, bei denen es auf die funktionalen Details und die sofortige, ungehinderte Zugänglichkeit der darin verstauten Ausrüstung ankommt, zeigt sich das Material als wahrer Allrounder. Das klassische Stahlgrau ist allerdings längst überholt, denn der ebenso altbewährte wie zeitgemäße Stahl nimmt mittlerweile ganz selbstverständlich von strahlendem Weiß und dezentem Beige über „Jägergrün und Royalblau“ bis hin zu Feuerwehr-„Signalrot“ alle nur denkbaren Farben an.

Bei Spezialschränken zählen die Details

Bei der Aufbewahrung und Lagerung hochsensibler oder anderweitig besonderer Gegenstände kommt es neben der Robustheit der Stahlschränke oft auf scheinbar geringfügige Details an, die sich in der Praxis als entscheidend erweisen. Dabei geht es oft nicht nur um Grundlegendes wie Belüftung, Etikettenrahmen, Höhenausgleichschrauben für sicheren Stand oder die Wahl zwischen Sockel und Füßen, um eine gründliche Reinigung des Raums zu gewährleisten. Manche Substanzen und Objekte, wie zum Beispiel gefährdende Flüssigkeiten, Luftdruckwaffen, Munition, Tiermedikamente oder Humanarzneimittel, müssen vor unerlaubtem Zugriff geschützt werden. Durch einen stabilen, verschweißten Stahlkorpus, in Stahl-Drehbolzen gelagerte Türen, sichere Verschließtechnik oder auch dicht verschweißte Wannenböden mit Aushängesicherung lässt sich nicht nur eine fachgerechte Aufbewahrung gewährleisten, sondern auch die Manipulation durch Unbefugte verhindern. Während Sichtschutztüren ohne Lüftungsschlitze den Inhalt eines Spezialschranks erfolgreich verbergen können, ermöglichen große Sichtfenster aus Sicherheitsglas, beispielsweise bei einem Medikamentenschrank, die Prüfung des Bestands auf Vollständigkeit mit nur einem Blick, ohne ihn zu öffnen. Aber nicht nur potenziell Gefährliches erfordert eine spezielle Lagerung. Auch die Aufbewahrung von wertvollen Sport- und Trainingsgeräten, Bällen oder Wartungszubehör in Fitness-Centern, Sportstätten oder auch sozialen Einrichtungen sollte in einem eigens dafür konstruierten Spezialschrank erfolgen. Ein extrabreiter und robuster Korpus sowie große, leichtgängige und platzsparende Schiebetüren, die einhändig geöffnet werden können, sorgen hier für ausreichend Stauraum und ermöglichen die Ausstattung mit besonders tragfähigen Fachböden und Halterungen für verschiedene Sportgeräte. Bälle lassen sich am besten auf Schrägböden mit Abrollsicherung verstauen. Sicher abschließbare Türen schützen die kostspieligen Trainingsgeräte vor Diebstahl. Um Geruchsbildung zu vermeiden und für eine bessere Belüftung der Sportgeräteschränke zu sorgen, kann es sinnvoll sein, Türen aus gelochtem Stahlblech zu wählen.

Schreiben Sie uns einfach! Händlersuche +49 (0) 5631 562-0